Falsches Futter im Tierheim?

  • Hallo allerseits,


    ich habe mich schon viel durchs Forum gelesen, und je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich.
    Folgendes "Problemchen" liegt vor: ?(


    Ich habe meine Hündin Bella dieses Jahr im März aus dem Tierheim adoptiert. Sie ist eine weiße Mittelspitzdame, die in der U-Bahnstation angebunden gefunden wurde. Man schätzt ihr Alter auf etwa 5-6 Jahre und weiß nichts über ihre Vorgeschichte, da der Chip nicht beschrieben war.
    Als wir sie aus dem Tierheim holten, wurde uns empfohlen, ihr "Beneful" zu füttern. Das gab's anscheinend auch im Tierheim. Seit wir sie haben färbt sich ihr Fell aber immer mehr in einen Beige-Ton und ist nicht mehr so weiß, wie es im Tierheim war. Ich war mir nicht sicher, was ich davon halten sollte und fing an hier und in anderen Foren nach diesem Phänomen zu stöbern... Anscheinend könnte eine Ursache für die Verfärbung der Kupfergehalt im Futter sein. Mich stört die Farbe zwar überhaupt nicht - finde sie sieht richtig hübsch aus, mit dem dunkleren Rücken und dem weißen Bauch - aber ich habe Angst, dass es ihr schadet. Also habe ich das Futter auf anscheinend gesünderes "Science Plan" umgestellt. Das verweigert sie mir nun absolut. Sie frisst es nur, wenn sie schon richtigen Hunger hat.
    Sie frisst sonst aber sehr gerne. Alles was vom Tisch kommt wird sofort verschlungen. Auch das Fressen von Omas Kater ist gleich weg, wenn sies zu fassen bekommt ;)1


    Ich habe Angst, dass das "Beneful" ihr schadet, finde aber keine Alternative, die sie gern frisst. Wir haben sogar vom Händler verschiedenste Proben mitbekommen, gefressen hat sie auch dort wieder nur "ihr" Beneful.
    Habt ihr Empfehlungen an uns, was immer gern gefressen wird? Soll ich lieber auf Nassfutter umstellen? Das Thema Barfen ist mir momentan noch zu heikel. Wäre froh, wenn sich eine andere Möglichkeit finden ließe...


    Bei meinem vorherigen Hund Hercules kannte ich dieses Problem nicht. Der hat einfach gefressen, was in den Napf kam. Typischer Berner Sennenhund eben :D1


    Bin über alle Tipps und Tricks sehr dankbar und freue mich schon auf Meinungen :)


    Bis dahin alles Liebe aus Wien,
    Sarah mit Bella

  • Hallo Sarah,
    habe selbst zwei weiße Mittelspitze und ....... ich barfe.
    Ich versteh jetzt nicht was am barfen zu heikel sein soll? Aber du hast das Problem schon erkannt. In den meisten Futtersorten, ob trocken oder naß, sind entweder zu hoher Anteil Kupfer oder Karotin oder sonst irgendwelche Zusätze die sich entweder auf's Fell niederschlägt oder sonst einen Schaden anrichtet.
    Schau einfach mal bei Gabi "Merlin" im http://www.welle-hund.de rein da gibt es wirklich tolle "Barf"-Rezepte und so einfach erklärt. Du wirst sehen das wird deiner Bella munden.
    Gruß
    Jutta

  • Hallo Sarah,


    wir barfen auch, manchmal gibt es auch etwas Trockenfutter, selbstgemachte Hundekekse, oder etwas selbst gedörrtes oder auch mal eine Suppenkelle von Frauchens Kartoffel-/Gemüsesuppe in den Napf.
    Beneful halte ich für ein schlechtes Futter in der Tat, diese eingefärbten Dinger fand ich schon immer gruselig.


    Genau, schreib Gabi mal an, die hilft dir weiter beim futtern :D1 .

    Viele Grüße


    Silke


    Hindernisse sind die schrecklichen Dinge, die Du siehst, wenn Du das Ziel vor Augen verloren hast


    Dino, der schöööönste Forumsspitz !

  • Hallo Sarah,


    ich hatte das auch schon, einen leicht gelblichen Hund der schlecht gefressen hat. Er war echt zu dünn.
    Barfen habe ich versucht war aber echt nicht meins. Ich koche für unsere Hunde mit wenn Fleisch da ist und ich sowieso am Herd stehe. Dazu gibts dann Gemüse und Obst. An sonsten füttere ich hochwertiges Trockenfutter ohne Getreide. Bisher immer Orijen ( teuer) oder Wolfsblut allerdings produzieren beide in Übersee was mir grade nicht gefällt. Ich suche auch ne alternative bin z.Z am überlegen mal Bellfor zu versuchen.
    Kennt das jemand und kann was dazu sagen?


    Beneful ist mir persönlich viel zu Getreidelastig.

  • Barbara: Platz im Gefrierfach ist vermutlich mit kleinem Kerl nicht wirklich, oder?
    Ich habe immer ein paar Dosen dort gelagert und dann funktioniert das mit arbeiten und gesund füttern, auch wenn es hier auch von Zeit zu Zeit mal Fertigfutter gibt.
    Mein Hund ist übrigens jetzt nach fast einem Jahr selbst kochen, nach der Gabe von EM nimmt mein kleiner Wuff sogar auch ungegartes Fleisch 8| , das Fell fast komplett schwarz bekommen. Das nicht alles schwarz ist, könnte ich der Mama zuschieben, aber ich denke mittlerweile wirklich, dass das auch mit an den Fertigfuttergaben liegt.

    -------------------
    Liebe Grüße
    Bettina mit Pico(lino)


    "Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist." [Terry Pratchett]

  • Von Wolfsblut habe ich auch schon einiges gelesen. Ich fands nur bisher nirgendwo...
    Fürs Barfen bräuchte ich mehr Platz zum einfrieren. Die kleine frisst ja nicht so viel. Hab aber momentan nur ein Gefrierfach im Kühlschrank und das reicht grade so fürs Menschenfressen ;)
    Nassfutter würdet ihr nicht empfehlen, oder?

  • Ich bestell wenn dann online.
    Bellfor hab ich jetzt zum test mal bestellt, ist ja doch deutlich regionaler.
    Mit nassfutter kenne ich mich nicht aus aber mir wären die Müllberge zu viel.
    Da könnte ich noch ehr einkochen.
    Einfrieren mache ich teilweise aber zufielgeht da auch nicht und ich mmöchte eine Mahlzeit Trockenfutter geben weil das auf reisen und Ausstellungen viel einfacher zu handhaben ist Wink

  • Ja, die Müllberge habe mich bisher auch davon abgehalten. Aber bevor sie mir gar nix frisst?
    Bellfor hab ich auch schon empfohlen bekommen. Vielleicht versuch ichs auch mal mit dem...


    Grade sitzt sie wieder vor mir und sieht mich mit ihrem Spitzblick an... Hab schon ein schlechtes Gewissen, weil ihr das was ich ihr vorsetze nicht schmeckt..

  • Michl bekommt 3 Mahlzeiten am Tag, weil er mit seinem empfindlichen Magen sehr schnell Sodbrennen bekommt.
    Eine Mahlzeit ist selbst gekocht, da nehme ich meistens das Fleisch und Gemüse was wir auch essen. Dann bekommt er noch Nassfutter von Terra Canis oder Alsa. Da haben wir die besten Erfahrungen mit gemacht und er verträgt die sehr gut. Kleine Portionen friere ich auch ein und ergänze sie dann mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln.

    Liebe Grüße Marlies mit Michl



    Lass den Hund bellen, singen kann er nicht


    Friedrich Schiller

  • Ja, so wie Bella das nasse Katzenfutter vom Kater meiner Oma immer reinschlingt könnte ich mir vorstellen, dass ihr das schmecken würde.
    Hätte mir nie gedacht, dass das Futter zum Problem werden könnte... :S

  • Habt ihr keinen Platz für einen kleinen Gefrierschrank?
    Im Keller etc.?
    Dann habt ihr auch für euch Menschen noch etwas mehr Platz.
    Bevor du dich irre machst mit den vielen Futtersorten meine ich nur.

    Viele Grüße


    Silke


    Hindernisse sind die schrecklichen Dinge, die Du siehst, wenn Du das Ziel vor Augen verloren hast


    Dino, der schöööönste Forumsspitz !

  • Du darfst dich auch nicht ins boxhorn jagen lassen. Freddi zB war immer schon kein starker Fresser deshalb bin ich dazu übergegangenen ein Futter mit hohen gehalten zu füttern dann kann er ruhig kleiner Mengen fressen und nimmt nicht gleich ab. Unsere Hündin zB ist ehr die Fraktion Staubsauger aber wenn sie läufig ist frisst auch sie deutlich schlechter, ein paar Tage sind da kein Problem. Zu oft wechseln und zu viel anbieten macht nur noch wahlerischer war jedenfalls hier so.

  • Spitze können wirklich sehr wählerisch sein beim Futter. Als ich noch keinen großen Gefierschrank hatte, habe ich die Fleischwurst vom Pansenexpress gefüttert, viel Fleisch wenig Verpackung ohne Kühlung lagerbar. Dazu gab es Gemüse und Kartoffeln. Sehr unkompliziert.

    Liebe Grüße


    Anja Bodyguard Cody Piroschka und Imany May



    Man kann auch ohne Spitze leben, aber es lohnt sich nicht.

  • Danke für eure guten Ratschläge. Wir werdens jetzt einfach mal mit mehr gekochtem versuchen und an Tagen wos stressig wird werden wir zu Nassfutter greifen. Das kommt mir nach längerem hin und her am Besten vor Danke-Schild
    Verhungern wird Madame ja wohl nicht ;)

  • Hallo Sarah,


    ich habe unsere verstorbene Wanja die letzten Jahre fast komplett bekocht, weil sie partout kein rohes Fleisch mehr mochte. Es gab Fleisch oder Fisch mit verschiedenen Gemüsen plus Nährmittel wie Haferflocken oder Hirse - eben alles, was sie gemocht und auch vertragen hat. Bei Dosenfutter habe ich mich für die Erzeugnisse von Boos oder Lunderland ( Fa. Lunderland liefert ab 50 Euro frei Haus nach Österreich ) oder auch mal die gekochte Fleischwurst von MyBarf bzw. Fleischeslust ( hauptsächlich im Urlaub ) entschieden.


    Das angesprochene Trockenfutter ist wirklich nicht das " Beste ", aber wenn Bella mit Gekochtem und Dosenfutter für den Anfang zufrieden ist, sehe ich da kein Problem. Langjährige " Futter-Fehlprägung " lässt sich nicht bei jedem Tier innerhalb weniger Stunden korrigieren und ja, es gibt Hunde, die verhungern da lieber vor dem vollen Napf ...


    Probier es einfach mal aus und wenn sich weitere Fragen ergeben, in der internen Linksammlung gibt es auch noch eine ganze Menge an Informationen ;)

    Viele Grüsse von Martina
    24810515nm.gif



    **** Vier leuchtende Sterne auf immer in unseren Herzen ****



    " Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit.
    Dafür schenken sie uns alles, was sie uns zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat "


    (Roger Andrew Caras)

  • Hallo allerseits :)


    Kurzes Update: Seit das Terra Canin bei uns eingetroffen ist, ist Bella wie ausgetauscht. Sie bekommt es jetzt zwei Mal täglich und zusätzlich etwas von dem, was gerade in den Topf kam (natürlich ungewürzt). Sie wirkt richtig happy und läuft und springt, als ob sie ein Welpe wäre. ;) Haben wohl endlich 'unseren' Weg gefunden.


    Danke nochmal für eure Hilfe!! wSpi


    LG aus Wien,
    Sarah mit Bella

  • Wie schön Sarah und was das würzen angeht - diverse Kräuter und vor allem auch NaturSalz darf ein Hund gerne haben - weiterhin guten Hunger für Bella =)

    Viele Grüsse von Martina
    24810515nm.gif



    **** Vier leuchtende Sterne auf immer in unseren Herzen ****



    " Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit.
    Dafür schenken sie uns alles, was sie uns zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat "


    (Roger Andrew Caras)

  • Hallo Sarah,


    ich habe ja auch eine weiße Mittelspitzin und füttere auch Beneful.
    Ich habe damit keine Probleme, das hatte ich dafür mit Frolic.


    Ich füttere aber nicht nur Trockenfutter sondern auch Nassfutter von Rinti.


    LG Margret