Deutsche Spitze wanted!

  • Hallo,


    wir schreiben für unsere Tierseite immer sehr ausführliche Hunderassenbeschreibungen.


    Da
    die Deutschen Spitze leider immer seltener werden, haben wir gestern einen Artikel zum "Deutschen Spitz" online gestellt. Leider habe ich selber kaum Fotos von Spitzen, eben weil sie nur noch so selten anzutreffen sind. Da wir das Urheberrecht Dritter schätzen, verwenden wir auch nur selbstgemachte Fotos.


    Somit
    möchte ich hier anfragen, ob es Spitzhalter in der Ecke Essen, Dorsten,Recklinghausen, Bochum, Gelsenkirchen oder Düsseldorf gibt die sich
    freuen würden wenn ich ihren Spitz fotografiere für unseren Artikel. :-)


    Hier ist der aktuelle Artikel online, leider völlig ohne Grpßspitz! :-(
    http://www.tierwissen.de/artik…utsche-spitze/index.shtml



    Ich würde mich freuen von euch zu hören :-)


    Liebe Grüsse
    Babs

  • Hallo Michaela,


    hast du denn ein schönes Foto von einem Großspitz für uns - aber bitte - selbst aufgenommen? Also nicht vom Fotografen oder jemanden anderen... sonst können wir Probleme bekmmomen :-(
    Dann könnten wir die Lücke des Großspitzes auf unserer Seite füllen?
    Es wäre dann aber leider auch auf Alt gemacht, damit es zu den anderen passt...
    Hast du da etwas für uns? Wäre schön :-)


    Baden-Baden ist ja leider weiter runter Richtung Süden.. dahin verschlägt es mich eher selten :-(
    Was ich aber mal anbieten könnte wäre wenn noch andere Hundefreunde aus deiner Ecke mit Rassehunden (für unsere Portraits) an Fotos interessiert wären würde sich vielleicht ein Ausflug so 3 Tage in eure Richtung lohnen :-)


    Liebe Grüsse
    Babs

  • Find ich super, einen Artikel über Spitzi's! :thumbsup:
    Weiss nicht, ob das nur bei mir ist, aber ich kann auf dem Laptop die Seite nicht lesen, es fehlen links jeweils so 1-2 cm Text.. Anscheinend ist das Seitenlayout fest auf eine Breite eingestellt.. nur so zur Info... gehts mehreren so??


    Werd mir den Artikel später mal genau durchlesen, die ersten zwei Worte kann ich mir ja jeweils denken/rausfinden. Danke für die Arbeit in Sachen "Spitzerich"!

  • Hallo Babs,


    ein recht schöner Artikel über die Spitze. Ein paar kleinere Fehler sind drin, zB. das Gewicht beim Mittelspitz. Ein 34 cm - 4 cm großer Mittelspitz wäre bei einem Gewicht von 11 kg eine Tonne auf Beinen. 11 kg ist für einen Mittelspitz an der oberen Größengrenze so ziemlich das Maximalgewicht. Unser Carlo hatte mit 38 cm Schulterhöhe ein Gewicht von 10,5 kg.


    Aber ansonsten recht gut geschrieben.


    Wenn Du magst, können wir Dir mit Bildern zu verschiedenen Varietäten aushelfen. Selbstverständlich von uns selbst fotografiert. Eine kleine Auswahl ist auf unserer HP http://www.carlo-von-ayers-rock.de zu sehen.


    Bei Interesse schicke mir eine Mail. Dann können wir klären, was und wie Du es brauchst.


    Schöne Grüße


    Elke

  • Hallo Babs,
    ich finde es klasse das ihr mithelfen wollt Spitze wieder in ein besseres Licht zu rücken.
    Ich kann auch gerne Bilder (großer Spitz weiß) zur Verfühgung stellen.
    Grüße Barbara

  • Hallo Babs,


    natürlich kannst Du dir auch von meiner Seite Bilder die dir gefallen runter laden.
    Klicke einfach zum vergrößern das jeweilige Bild an.
    Es sind alle Bilder von mir selber gemacht außer 5 o. 6 Stück von klein Chip, aber ansonsten kannst Du alles verwenden.
    Wenn suchst Du noch andere Motive vom Mittelspitz kann ich dir vll. auch noch helfen, habe nicht alle Bilder auf meiner HP.

  • Ein 34 cm - 4 cm großer Mittelspitz wäre bei einem Gewicht von 11 kg eine Tonne auf Beinen.


    Ganz genau..., also..., wenn es Dir weiter hilft, nur so als Orientierung..., meiner ist 36cm und 9,2Kg schwer, er hat laut TA. für seine Größe genau das Gewicht was er haben sollte, aber er dürfte auch noch bis 10Kg zulegen, aber dann ist genug.
    Ein Mittelspitz mit 34cm u. 11Kg ist schon ein mächtig strammer Bursche, wobei..., wenn ich meine Hündin Kessy so sehe ( die wiegt bei 34cm 8,5 Kg und hat kein Gramm Fett) und dann vergleiche, kann es ja..., wenn es einen Rüden betrifft, auch mal ein sehr strammer aber dennoch nicht fetter Hund sein.
    Um das aber richtig einschätzen zu können, müsste man den Hund live sehen, so nach der Beschreibung hier, stellt man sich eher einen fetten Hund vor.
    Vielleicht haben die sich einfach auch nur verwogen o. vermessen. ;)

  • Hallo ihr lieben,


    ich wollte euch morgen auf eure lieben Hilfsangebote antworten da ich heute den ganzen Tag unterwegs war. Ich war bei meinem kleinen :-) Ich habe etwas vieeeel größeres als ihr, nämlich ein Pferd oder besser, er will noch ein ganz großer "vom Kopf" werden, denn groß von Gestalt ist er schon :-). Ist ein (B)engel von jetzt 3 Jahren. Er ist dem Tod noch mal von der Schippe gesprungen denn er hatte vor drei Monaten eine Kolik Notoperation. Vier Stunden haben sie an im rumgeschnitten, mehr als 30cm vom Bauch aufgeschnitten. Er hatte Sand im Darm und durch das Gewicht sogar seinen Darm um 180 Grad gedreht. Ich bin verrückt geworden vor Sorge.. habe ich ihn ja auf die Welt geholt. Alles gut gegangen - er gehört zu den glücklichen die es schafften! Ich genieße seither einfach die Zeit mit ihm :-)


    Nur kurz zu den Beschreibungen in meinem Artikel von wegen Gewicht und Größen. Ich versuche mich meist an die Vorgaben des Rassenstandarts zu halten. Nur bei den spitzen stehen die nicht bei - sondern nur was "von der Größe angepasst" :-)
    Da habe ich geschaut was auf den meisten Seiten so stand - und dann kommt so ein Müll dabei raus!!! :-(
    Da schreibt wohl immer einer vom anderen ab und die Fehler werden auch übernommen..


    Aber zum Glück ist mein Artikel ja ein "wandelbarer" Artikel den ich ständig ändern kann, anders als wenn jemand einen ARtikel in der Zeitung schreibt. Ich werde mir die Angaben noch einmal vornehmen und ändern.. :-)


    Das ist auch etwas was mich ein bisschen traurig macht.. ich finde in vielen Foren Links zu unseren Artikeln, egal ob nun Hunde, Pferde oder anderes. Dann unterhalten sich die Leute in diesen Foren auch über den Artikel, was falsch ist oder was hätte mehr ausgebaut werden können. Leider erfahre ich davon meist nie.. um es ausbessern zu können.. nur wenn ich mir die Zeit nehme im Netz ein bisschen nach Links zu uns zu graben :-)


    Wenn ich dann gerne etwas zu unserem Artikel in einem Forum antworten möchte, muss ich mich erst registrieren und das finde ich auch doof, nur ein Forum Mitglied zu werden wegen einer Antwort drum lass ich es meist.


    Es wäre doch besser wenn alle den Seitenbetreibern entweder mal selber nette Mail schreiben mit ein paar Hinweisen - die meisten freuen sich ja selbst über konstruktive Kritik - denn dann können Fehler - sofern sie sich eingeschlichen haben - schnell ausgebessert haben.


    Aber ich habe ja euch und DANKE dafür :-)


    liebe Grüsse und gute NAcht
    Babs 6(8

  • Mein Tier ist etwas grösser *g*, zwar auch Mittelspitz, aber 42 cm und jetzt zwischen 13,5 und 14 Kilo - Muskeln - kein Fett! ;) Wär auch komisch, bei seiner wenigen Fresserei.. ;)


    Oh, das mit deinem Pferd war ja wirklich sehr sehr schlimm! Es muss unglaubliches Glück gehabt haben! :huh: Wünsch an dieser Stelle ganz ganz gute Besserung!

  • Hallo,


    sind diese Größen und Gewichtangaben genauer?


    Großspitz: Rückenhöhe 42-50 cm, Gewicht ca. 15-20 kg Farbe: weiß u. schwarz


    Mittelspitz: Rückenhöhe 30-38 cm, Gewicht ca..7-10 kg Farben: weiß, schwarz, braun, orange, grau u. andersfarbig


    Kleinspitz: Rückenhöhe 24-29 cm, Gewicht ca. 4-5 kg Farben: wie Mittelspitz


    Zwergspitz: Rückenhöhe bis 23 cm, Gewicht ca 3 kg , div. Farben


    Wolfsspitz: Rückenhöhe 43-55 cm, Gewicht ca. 20 kg Farbe: graugewolkt


    Übrigens habe ich gerade noch auf einer anderen Seite gefunden das Großspitze zwischen 40-50cm groß und ein Gewicht von rund 25 kg hätten..


    und hier steht auch das von 11 kg :-)
    Gewicht Mittelspitz: Etwa 11 kg für
    beide Geschlechter.


    Größe: 29-39 cm. Gewicht: etwa 11 kg.


    http://www.unsere-pfoten.de



    Man das sind ja insgesamt gesehen schon enorme Abweichungen im Netz :-)


    lg
    Babs

  • es ist von mir nicht ganz so weit weg. ich weiß aber nicht ob barney wirklich reinrassig ist. ich denke eher das er nur zur dreiviertel Spitz ist ^^ wenn du trotzdem fotos willst, kommen wir mal vorbei :)

  • Hallo Babs,
    also ich habe einen Mittelspitz und der hat ein Gewicht von 7 bis max. 8 kg und mein Ramon ist jetzt eher an der unteren Grenze angesiedelt.
    Idealgewicht wäre für meinen Ramon ganz klar 7 kg.
    Elke hat es ja bereits geschrieben die Bilder sind wirklich toll die sie von den Spitzen machen u.a. auch von meinem Ramon.
    Gruß
    Jutta


  • Wenn die Größe eines Hunde von bis variieren kann, muß zwangsläufig auch das Gewicht variieren. Ein 30 cm und ein 38 cm großer Hund derselben Hunderasse können gar nicht das gleiche Gewicht haben.


    Die anerkannte Größe des Mittelspitzes ist im offiziellen Standard mal verändert worden. Früher ging er nur bis 36 cm. Wer von alten Quellen abschreibt, dort findet man also auch noch dieses Maß. Daher sollte für Größenangaben als einzige Quelle der offizielle, derzeit gültige Standard dienen.


    Der Standard macht keine Gewichtsangaben. Alle Werte können daher nur auf Erfahrungen beruhen. Aber wenn die Größen lückenlos ineinanderübergehen, dann müssen auch die Gewichte lückenlos ineinanderübergehen. Wenn ein 29 cm großer Kleinspitz 5 kg wiegt, wieso soll dann ein 30 cm großer Mittelspitz - der ja eigentlich nur durch seine Größe künstlich vom Kleinspitz getrennt wird - direkt 7 kg wiegen?


    Schöne Grüße


    Elke

  • Hallo Babs!


    Wenn Du wirklich etwas für die Rasse Spitz tun willst, solltest Du den Blickwinkel vielleicht über den VDH hinaus ausweiten: Denn dass die Großen ganz kurz vor dem Aussterben stehen, hat ja nicht unwesentlich damit zu tun, dass der VDH die Farben auf rein weiß, schwarz und braun (sind de facto schon ausgestorben... :thumbdown: ) beschränkt hat; und das bedeutet: Nicht nur der Phänotyp ist gemeint, sondern Hunde, die zur Zucht zugelassen werden sollen, dürfen in soundso vielen Generationen keinen andersfarbigen Vorfahren haben - So geht Inzucht in "Reinkultur"!!!
    So habe ich meinen jahrzehntelangen Herzenswunsch nach einem Großen Schwarzen schließlich begraben bzw. auf Eis gelegt und mich den Züchtern im IHV angeschlossen, für die der Rassestandart aus den 50er Jahren gilt, wo man alle Farben miteinander und auch varietätenübergreifend verpaaren kann. Dort fallen also wirklich bunte Hunde ("neufarbene", Schecken und Einfarbige mit weißen Abzeichen), die dann ihrer Größe nach als Groß- oder Mittelspitze eingetragen werden; oder die 11 schwarzen Welpen einer Wolfspitzhündin und eines schwarzen Vaters sind eben Große Schwarze.
    So sind wir zu unserer Traumhündin gekommen: Eine zierliche Großspitzin in wolf-sable mit Geschwistern in hell-creme bis graugewolkt (s. Thread "My smiling suncoat Buffy-Ylva"), die alle wunderbaren Spitzeigenschaften in Reinkultur zeigt, von allerbester Gesundheit ist und auf der Ausstellung in Hannover nur Spitzen-Bewertungen bekommen hat.
    Auf Fotos könnte man sie vielleicht für einen kleinen Wolfspitz halten, aber die Farbe ist doch anders, eben "wolf-sable", und vom Typ her ist sie überhaupt kein Wolf. Gerne überlasse ich Dir Fotos, wenn Du Interesse hast.


    Viele Grüße
    Claudia


    P.S.: Sie ist jetzt 43 cm groß und 13,5 kg schwer.

  • So habe ich meinen jahrzehntelangen Herzenswunsch nach einem Großen Schwarzen schließlich begraben bzw. auf Eis gelegt und mich den Züchtern im IHV angeschlossen, für die der Rassestandart aus den 50er Jahren gilt, wo man alle Farben miteinander und auch varietätenübergreifend verpaaren kann. Dort fallen also wirklich bunte Hunde ("neufarbene", Schecken und Einfarbige mit weißen Abzeichen), die dann ihrer Größe nach als Groß- oder Mittelspitze eingetragen werden; oder die 11 schwarzen Welpen einer Wolfspitzhündin und eines schwarzen Vaters sind eben Große Schwarze.


    Spitze mit weißen Abzeichen waren, im Gegensatz zu Schecken, noch in keinem FCI-Standard erwünscht. Der erste Stanadard der ausdrücklich weiße Abzeichen zuläßt bei Klein- und Mittelspitzen, ist der englische Standard für den German Spitz.


    Und de facto ist der braune Großspitz noch nicht ausgestorben - auch wenn lange Jahre keine braunen Welpen gefallen sind. Es gibt zumindest einen schwarzen Großspitzrüden, der braunträger ist, anders hätte die Verpaarung mit einer braunen Mittelspitzhündin nicht einen Wurf braune Welpen bringen können. Da dieser Rüde häufig eingesetzt wurde/wird, hat er auch sein Braungen fleißig weitergegeben. Zusammen mit dem Einsatz von braunen Mittelspitzen, wie er ja in verschiedenen Verbänden bereits durchgeführt wurde, besteht durchaus wieder die Chance diese Farbe zu etablieren.


    Schöne Grüße


    Elke

  • Hallo zusammen,


    leider im Moment zeitlich ein bisschen eingeschränkt, daher lese ich alles nur im überflug :-)


    Gerne nehme ich alle Anmerkungen von euch auf und werde sie versuchen in einem späteren Artikel (z.B. Großspitz oder Wolfspitz) aufzunehmen.
    Da wir ja keinem Hundezuchtverband angehören kann ich auch immer "über den Zaun" schauen und zwar zunächst die Sichtweise des VDH zu Rassenstandarts beschreiben, dann aber auch gerne im Anschluß anderer Hundezuchtgruppen.


    Bei den Gewichten ändere ich das bei den Spitzen einfach um in "Größenabhängig". Vielleicht könnt ihr mir nur für jede Rasse ein "Maximum" Gewicht vorschlagen damit demnächst nicht zu viele Mopsies durch die Gegen moppeln ;-)


    Bei den Fotos von euch.. DANKE!!!! Es ist immer schön wenn man zu einem Artikel auch die passenden schönen Fotos bekommt :-)


    Am besten machen wir das einfach mal so.. wer mir Fotos für die nächsten Spitzartikel zur Verfügung stellen möchte, schreibt einfach eine Mail mit ein paar Fotos die er auswählt. Die Fotos brauchen auch nicht groß zu sein, wir haben immer eine Größe von 500x333 online, damit auch die auf dem Land wo keine schnelle DSL Leitung ist noch die Fotos aufrufen können.
    Schön wäre es wenn wir immer ein schönes Portrait, eins vom Körper und von typischen Spitz Dingen bekommen könnten (zb. auf den höchsten Punkt zu springen) ;)
    Um zu zeigen Spitze können wegen dem dicken Fell auch Schnee ab, natürlich auch schöne Schnee Fotos :-)
    Für die Rassenportraits sind natürlich auch Welpenbilder schön... so kann man zeigen wie sie noch als Babyhudne aussehen :-)
    Ach und natürlich die einzelnen Farbschläge - auch alle auf einem Foto - alles drin :-)


    Wenn ihr mir das was ihr mögt senden möchtet, DANKE!! :-)
    Bitte an spitze@tierwissen.de - Bitte mit euren Angaben, Namen, Ort, Homepage - denn die Daten möchte ich später mit den Fotos auf unserer HP mit angeben.
    Ich packe die Fotos dann zur späteren Bearbeitung in mein Fotoarchiv, da sind auch schon die anderen Hunderassen drin die ich irgendwann man beschreiben möchte.
    Ihr könnt mir auch in Stichworten mailen was ihr gerne in einem Artikel über die einzelnen Rassen unbedingt stehen haben möchtet, ich werde dann versuchen dieses zu berücksichtigen. :-)


    Erstmal liebe Grüße
    Babs

  • "Und de facto ist der braune Großspitz noch nicht ausgestorben - auch wenn lange Jahre keine braunen Welpen gefallen sind. Es gibt zumindest einen schwarzen Großspitzrüden, der braunträger ist, anders hätte die Verpaarung mit einer braunen Mittelspitzhündin nicht einen Wurf braune Welpen bringen können. Da dieser Rüde häufig eingesetzt wurde/wird, hat er auch sein Braungen fleißig weitergegeben."


    Wie schön, dass das Braungen doch noch irgendwo schlummert! Aber das meinte ich ja gerade: Theoretisch könnte es die Großen Braunen ja noch geben, de facto findet man aber so gut wie keine oder die, die es gibt, sind auf das Allerengste miteinander verwandt. Und den einen Rüden häufig einzusetzen, ist ja auch keine tolle Lösung sondern führt - wenn es nicht noch mehr Vatertiere in der Zucht gibt - ganz schnell zum Popular Sire Syndrom.
    Auf jeden Fall finde ich (und nicht nur ich), dass die Farbe eines Hundes kein zuchtausschließendes Merkmal sein sollte, wenn der Hund ansonsten rassetypisch und gesund ist. Und zum Glück gibt es auch eine Menge Welpenkäufer, die sich freuen, wenn ihr Hund eine seltene Farbe und/oder ein einmaliges weißes Abzeichen hat ;) .


    LG Claudia