Länge einer Kurzführleine für Mittelspitz?

  • Hallo Ihr,
    Pico hat gerade den Vollstress.
    Im Wohngebiet haben sich alle Hündinnen empathisch darauf eingestellt, gemeinsam läufig zu sein. 8|
    Dadurch ist er SEHR unruhig und am Besten an einer kurzen Leine zu führen. Nach meinem Gefühl bleibt er durch diese Führung besser bei sich. Wir haben die Flexi-Leine, mit der ich natürlich kurz führen kann, ich finde es bei dem Zug, den er aus übt bis er wieder zu sich kommt (ich selbst habe das Problem, dass ich oftmals erst beim Laufen merke, dass ich den Fehler begangen habe, ihn wieder länger laufen zu lassen...) aber doch schwierig und würde gerne ein kurzes Seil haben.
    Natürlich könnte ich die Länge vom kürzesten Abstand der Flexi-Leine abmessen, um eine Seillänge zu bekommen. Wäre das ok oder führt es sich mit einem Seil anders und ich muss andere Dinge mit beachten? Und wenn ich so ein Seil kaufe, könnte ich es kürzen, um eine für uns passende Länge zu bekommen?

    -------------------
    Liebe Grüße
    Bettina mit Pico(lino)


    "Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist." [Terry Pratchett]

  • Jo, sie liest auch fast alles :D1 .
    Da fällt mir dazu ein, das ich letztens einer Kundin eine normale Leine, 1 m, mit Handschlaufe nähen sollte, aber ich mußte sie per Schieber verstellbar machen, sah ungewohnt aus, aber erfüllt ihren Zweck super. Ich glaube, kurz gestellt war sie einen Meter, und ganz lang gestellt, 1,80m ca., so kannst du dir Leine Zentimetergenau verstellen, so wie du sie brauchst, Montags so und Dienstags anders :)1 , und du hast eine feste Handschlaufe dran, zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen quasi.

    Viele Grüße


    Silke


    Hindernisse sind die schrecklichen Dinge, die Du siehst, wenn Du das Ziel vor Augen verloren hast


    Dino, der schöööönste Forumsspitz !

  • Geh in einen Baumarkt, dort gibt es u.a. auch Gurtband und Seile für günstiges Geld von der Rolle. D.h. dort kannst Du Dir beliebig viele Meter am Stück abschneiden lassen. Für einen "Kurzführer" (das ist normalerweise der Begriff für ein ganz kurzes Stück Leine, welches mit einem Karabiner versehen am Halsband des Hundes baumelt, und das nur so lang ist dass der Hund nicht drauftreten kann, man ihn aber im Ernstfall daran mal "schnappen" kann), also in Deinem Fall eine ganz normale "kurze" Leine, würde ich max. 2 m nehmen. Dort an eine Seite einen Karabiner knoten. Und wenn man möchte an die andere Seite eine Schlaufe knoten (ich persönlich bevorzuge Leinen ohne Handschlaufe, weil man diese dann auch mal auf dem Boden schleifen lassen kann ohne dass der Hund sich irgendwo fest hängt).


    Wenn man merkt dass einem diese Länge dann zu lang ist, einfach den Knoten von der Schlaufe lösen, ein Stück von der Leine abschneiden und erneut eine Handschlaufe knoten. Bis man sich zu der Länge durchgearbeitet hat, die einem am bequemsten erscheint. Bzw. man macht sich einen Knoten an die Stelle, an der man die Leine am liebsten fasst beim Spazieren laufen.


    Wenn man so seine "persönliche Wohlfühllänge" gefunden hat kann man sich irgendwo eine schöne Leine in genau dieser Länge kaufen oder bestellen, aus Gurtband, Leder, Biothane, Paracord etc., was einem halt am liebsten ist. Oder man bastelt sich selbst eine aus dem Material aus dem Baumark, indem man den Karabiner und die Handschlaufe dann selbst annäht.


    Mir persönlich liegt bei einem mittelgrossen Hund beim Spazierengehen eine Leinenlänge von 1,25 m bis max. 1,80 m.

  • Ich habe für Emil und Donnie jeweils 1,50 m lange gummierte, mit Handschlaufe, auf der Ausstellung in Neumünster zurechtschneiden lassen. Eine hat , glaube ich 10 Euro gekostet...in Neongrün und in Orange! iSp :D1
    Optimal für die beiden Wusel, länger kann ich das bei 2 Hunden auch gar nicht gebrauchen... :D1

  • Meine Leine für den Hundeplatz ist 1 m lang bzw. Ist das, dass Leinenstück welches ich mir als Ansatz für die Flexi genäht hatte, um den Hund ggf. mal kurz führen zu können. Ich bevorzuge es in solchen Fällen allerdings auch die Leine beidhändig zu führen.


    Gassi gehen könnte ich mit dem Teil nicht.


    Will man mit dem Teil auch spazieren gehen, bieten sich die Doppelleinen an, die mehrere Einstellungen in verschiedener Länge zulassen. Da gibt es mittlerweile auch welche mit variablen Ringen, so dass man seine persönlichen Lieblingseinstellungen festlegen kann.


    Viele Grüße


    Elke

  • Danke Euch für die vielen Ideen!
    Da muss ich jetzt mal ein paar Nächte drüber schlafen. :)1

    -------------------
    Liebe Grüße
    Bettina mit Pico(lino)


    "Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist." [Terry Pratchett]

  • Wir haben für die Mädels u.a. verstellbare Führleinen von Hunter - die lassen sich durch die Ringe in verschiedene Längen einhaken
    ( aufgrund der zwei Karabiner lassen sich auch 2 Hunde daran führen ), die Qualität ist sehr gut, das runde Material liegt ausgesprochen gut in der Hand und man bekommt sie in zig verschiedenen Shops auch online zu kaufen :



    http://www.hunter.de/unser-sor…leine%2B%2BFreestyle.html


    Gibt es auch als 1-Meter-Leine mit Handschlaufe und bei der Farbauswahl ist eigentlich für jeden Geschmack/Hund etwas passendes dabei ...

    Viele Grüsse von Martina
    24810515nm.gif



    **** Vier leuchtende Sterne auf immer in unseren Herzen ****



    " Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit.
    Dafür schenken sie uns alles, was sie uns zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat "


    (Roger Andrew Caras)

  • Nachtrag


    Hier z.B. gibt es noch eine grosse Auswahl an verschiedensten fertigen Hundeleinen, vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung ja noch etwas weiter :


    http://www.hund-unterwegs.de/hundeleine


    Die Julius K 9 Sportleine gummiert kann ich auch sehr empfehlen, da würde euch dann die 14-mm-Variante reichen. Diese Leine liegt sehr leicht und gut in der Hand und vor allem, sie nimmt auch Dreck nicht so übel bzw. lässt sich gut waschen Daumen

    Viele Grüsse von Martina
    24810515nm.gif



    **** Vier leuchtende Sterne auf immer in unseren Herzen ****



    " Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit.
    Dafür schenken sie uns alles, was sie uns zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat "


    (Roger Andrew Caras)

    Einmal editiert, zuletzt von Hundikutsikas ()

  • Diese runden Leinen mag ich gar nicht - schon garnicht, wenn man einen mehr oder weniger ziehenden Hund an der Leine hat.


    Mein Favorit ist zur Zeit die Trixie Experience. Gibt es in vielen verschiedenen Variationen z.B. als Doppelleine, 2 m lang in 10 oder 15 mm Breite. Die Ringe sind verstellbar und die Leine ist mit Neopren gepolstert, dadurch liegt sie traumhaft in der Hand. Und der Preis ist auch ganz nett.


    http://www.amazon.de/Trixie-Le…eywords=trixie+experience


    Viele Grüße


    Elke

  • Hallo,
    also ich bevorzuge die rund geflochtetenen Leinen. Mittlerweile flechte ich selber und arbeite gerne zwei bzw. drei Ringe ein. Unten und oben ein Karabiner und fertig ist die Leine. So kann ich die Länge, Dicke und Farbe selber bestimmen und im Notfall kann ich zwei Hunde an einer Leine führen da zwei Karabiner dran sind. Die Waschmaschine überstehen die Leinen auch unbeschadet. Außerdem gibt es unheimlich viele schöne Farben von diesen PP-Seil oder Paracord. So wird jede Leine ein Unikat. Ich führe meine Hunde grundsätzlich mit diesen Leinen oder die Wuffels laufen frei.
    Flexileinen hatte ich auch mal kommt aber für mich nicht mehr in Frage weil einfach zu gefährlich (Verletzungsgefahr für Mensch und Tier).
    Gruß
    Jutta

  • Ja, ich brauche auch eine runde Leine zum Sichern des "Hormonflummis"...
    Ich habe bereit eine geflochten, dabei bin ich natürlich nicht auf die Idee mit den Ringen und Karabinern gekommen... Aber dieses Unikat hat sowieso Beine bekommen und entlief, vielleicht hat ihn auch ein Kobold beim Übertritt ins andere Universum aus Versehen mitgenommen ;)1 - sie ist weg. :(
    Die Hunterleinen fand ich auch super, den anderen Link schau ich mir nachher mal am Rechner an.
    Das Umklicken ist wichtig, da habt Ihr Recht. Ich brauche hier im Wohngebiet das Kürzeste, was möglich ist, aber für danach ist das unpraktisch, auch da habt Ihr Recht.
    Wir haben die Flexileine wegen Mara angeschafft und werden sie deswegen auch vorrangig nutzen. Durch den ständigen Zug verheddert sich das Ganze weniger am Rolli oder Walker und darauf kommt es für Mara an.
    Pico wird kein Begleithund, dafür ist er zu sehr Spitz, aber als Ersthund zum Kind an einen Hund gewöhnen, weil sie wohl später einen Begleiter gut brauchen wird, dafür ist er neben der Beschützerrolle (Sozialpartner, Spielgefährte) perfekt.

    -------------------
    Liebe Grüße
    Bettina mit Pico(lino)


    "Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist." [Terry Pratchett]

  • ...also ich bevorzuge die rund geflochtetenen Leinen....


    Auch wenn es jetzt besserwisserich klingt, aber die normalen geflochtenen Leinen sind nicht rund geflochten. Das kann man machen, liegt aber nicht so schön in der Hand wie die im normalen Dreifachzopf geflochtenen Leinen. Wenn man da die richtige Schnur hat .... Leider vertragen sich diese herrlich weichen Leinen nicht mit Klettverschlüssen und mein Goldstück hat vor Jahren auch "Beine" bekommen und sich verdünnisiert.


    Viele Grüße


    Elke

  • Zitat


    Auch wenn es jetzt besserwisserich klingt, aber die normalen geflochtenen Leinen sind nicht rund geflochten.

    Okay Elke du hast recht sie sind nicht ganz rund sondern komischerweise nur halbrund obwohl die Flechtanleitungen unter "rundgeflochten" zu finden sind.
    Obwohl man kann schon rund flechten aber da hab ich mir irgendwie die Finger bei verbogen.
    Also um es kurz zu machen und nicht vom Thema abzuweichen. Ich benutze für meine Hunde halbrunde Führleinen und bin äußerst zufrieden damit.
    Gruß
    Jutta