• Samstag war ich mit Charlie unterwegs.

    Mit dem Auto, zwischendurch Pause für einen Spaziergang, danach noch kurz einkaufen.

    Charlie blieb im Auto.

    Als ich fertig war und die Sachen im Auto verstaut hatte, durfte Charlie raus um mit mir den Einkaufswagen weg zu bringen.

    Er kennt das und ging an der Leine mit etwas Abstand neben dem lauten Wagen her.

    Etwas vor uns war ein junges Paar dabei den Einkauf in den Kofferraum des Autos zu packen. Die Frau sah uns, ging schnell zur hinteren Türe ihres Autos, beugte sich hinein, zog etwas von dem Rücksitz hoch und hing dann mit diesem Etwas an dem Rückfenster und zeigte fröhlich auf uns.

    Dieses "Etwas" explodierte bei unserem Anblick. Es war ein Rottweiler und ich hatte echt bedenken, ob die Scheibe hält!

    Charlie und ich sind so was von erschrocken, er stieg kurz darauf ein und kläffte zurück. Ich bekam ihn zwar schnell unter Kontrolle aber die Frage bleibt einfach:

    WARUM???

    Ich verstehe die Frau nicht.

    Hundeanfänger?

    Gut gemeint, schlecht gemacht?

    Einfach nur dumm?

    ...

    Ich hoffe, denen begegne ich nie mehr!


    Grüßle Silke mit Charlie

  • vielleicht sagte sie zu dem rotti: "schau mal fressi!" te1uf2ely

    also unsere führen sich im auto auch immer wie die hottentotten auf, wenn sie einen anderen hund sehen. deswegen wäre es auch quark sie auch noch extra auf einen aufmerksam zu machen.

    ich wohne ja in bayern, da sieht man kaum noch rottweiler, seitdem sie auf der liste sind. wir hatten aber auch früher nie ärger mit rottis.

    aber dumme hundehalter sterben leider nie aus. ich habe eher den eindruck die werden immer mehr.

  • Der Rotti hätte uns ja gar nicht bemerkt, wenn ihn die Frau nicht darauf aufmerksam gemacht hätte.


    Letztes Jahr hat mal ein Hund probiert durch das Schiebedach eines Kleinwagens zu kommen, als wir vorbei sind.

    War an der Hauptstraße vor einer Reitschule. Da haben wir schon mehr solche Sachen erlebt.

    Seitdem packe ich den Spitz gerne ins Auto (15 Jahre alter Touareg 😋) und fahre so weit, bis die Wahrscheinlichkeit auf jemand zu treffen, relativ gering ist.


    Grüßle Silke mit Charlie

  • ich schätze mittlerweile schlechtes wetter.


    gestern bei regen im wald - wir hatten den für uns.

    carlsson ist ja nach einmal gründlich schütteln schon wieder fast trocken. der pudel wird immer nass bis auf die haut. aber der ist zur zeit im kurz-look und dann auch irgendwann wieder frisch gelockt trocken.


    auch im offiziellen hundefreilauf am main ist es bei schlechtem wetter meist recht übersichtlich. :D1

  • Sorry - aber ich muss ob des 12jährigen, der sein Zimmer saugt und anschliessend mit seinem Rotti vom Dach gerettet werden muss , gerade grinsen - danke für den Link Andrea :D1 Und nein, lustig ist das natürlich nicht - das arme Hundchen ;)



    Silke, ich behaupte einfach mal : JA - einfach nur dumm und nicht bedenkend, was durch eine solche Aktion auf BEIDEN Seiten ausgelöst werden kann. Solche Menschen denken einfach nicht nach - wollen ihrem eigenen Hund ein wenig Abwechslung bieten und dann knallt es auf verschiedenste Weise. Wir waren kürzlich mit den Mädels unterwegs, hielten kurz zum Einkaufen an und promt mussten vorbeigehende Menschen an die Scheibe klopfen und OH wie süss rufen. Pina ist da auch explodiet und dann kam gleich : was für ein schrecklich gefährlicher Hund. Da könnte ich dann echt kotzen, denn das ist mein Auto und da hat niemand an die Scheibe zu klopfen - aber bring das dann mal solchen Leuten bei :(1

    Viele Grüsse von Martina
    24810515nm.gif



    **** Vier leuchtende Sterne auf immer in unseren Herzen ****



    " Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Zeit.
    Dafür schenken sie uns alles, was sie uns zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat "


    (Roger Andrew Caras)

  • Es gibt immer wieder solche kuriosen Sachen, dass ich es kaum glauben kann.


    Gestern auch im Wald unterwegs gewesen, da sehe ich ein Stück vor uns ein Auto fahren, Wiesenweg voller alter Baumwurzeln mit tiefen Fahrrinnen.

    Dachte noch so bei mir, nun gut, kann man machen, muss man aber bestimmt nicht. Dann sehe ich, dass der einen Hund hinter dem Auto her laufen hat. Leider war ich zu langsam um den zur Rede stellen zu können.


    Sehr beliebt ist es auch auf für Autos gesperrte Wege mit dem Auto zu fahren, irgendwo anhalten und die Hunde über Wiesen und Acker rennen und toben lassen. Dabei spielt es keine Rolle, was da der Bauer gerade auf dem Feld hat. Momentan wurde die Winterfrucht gesät und die Körner dürften gerade keimen. Rennen da Hunde durch, wächst da nichts mehr.


    Eine Frau ging mit ihrem Terrier einen Wiesenweg zwischen Feldern. Der Hund rannte frei. Er machte sein Geschäft auf einer Kleewiese, wo der Bauer momentan Futter für seine Kühe holt und mäuselte dann auf der Wiese daneben. Die Frau ging einfach weiter und war irgendwann außer Sichtweite. Ihr Auto hatte sie auch noch 100m vom eigentlichen Parkplatz entfernt einfach auf eine Wiese gestellt. Der habe ich dann einfach mal einen (natürlich neuen) Hundekotbeutel an den Scheibenwischer geklemmt :P1


    Da muss man sich nicht wundern, dass immer mehr Leute gegen Hunde sind...


    Grüßle Silke mit Charlie

  • Ich war an einem Punkt in meinem Studium, an dem ich einfach nicht mehr weiterwusste. Da entschied ich mich, den Service zu nutzen und meine Hausarbeit schreiben zu lassen. Der Prozess war unkompliziert und die Kommunikation mit dem Team war hervorragend. Besonders beeindruckt hat mich die Qualität der Arbeit. Alles war gut recherchiert und strukturiert. Wenn man überlegt, doktorarbeit ghostwriter, kann ich diesen Service nur wärmstens empfehlen. Es war eine enorme Hilfe und hat mir viel Stress erspart.