Schwarze Messen Es geht wieder los.

  • Sehr geehrte Gruppenvorsitzende!








    Ich hatte eben von einer Frau Z einen Anruf, die wissen
    wollte, wo sie denn einen schwarzen Mittelspitz oder schwarzen
    Kleinspitz herbekommen kann.




    Da diese Frau gestern abend auf meiner Mailbox schon Ihre
    Telefonnummer aufsprach, konnte ich auch die Stimme speichern. Ich
    spielte sie eben Frau Schneider-Rubens vor, die die Stimme von Frau
    Z kennt.




    Wir sind uns einig, dass es diese Frau (manchmal auch ähnlichen
    Namen) ist, die schwarzen Spitze für ihre schwarzen Messen benötigt.




    Bei mir hatte sie mit der Telefonnummer......... angerufen.




    Lt. Frau Schneider-Rubens hat sie auch noch andere Handys.








    Bitte warnen Sie Ihre Züchter!


    Alles weitere per PNL.G.
    Angelika

  • Manchmal eckle ich mich vor den Menschen und bin fassunglos, das es solche Grausamkeiten gibt. Ich hoffe, dass alle mit kleinen Schwarzen vorsichtig sind und ich hoffe, man wird diesen Personen habhaft!

  • Sind diese Leute bescheuert oder so, die ticken ja nicht richtig.
    Schade ist nur, dass man an solche Leute schwer ran kommt und vor allem was dagegen machen kann, außer ihr keinen Hund verkaufen.
    Schlimm, schlimm auf was für dubiosen Ideen manche Leute kommen, ich kann da nur sagen, die sind ja mega krank im Kopf.

  • Ist die Frau denn wirklich echt?
    Vielleicht veräppelt die je nach Gemütslage die Züchter.
    Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Krankos auf Hunde vom Züchter zurückgreifen müssen, schwarze Welpen/Hunde gibts doch wie Sand am Meer für ein paar Euros.
    Ich versteh den Zusammenhang nicht ganz.


    LG

  • Ihr habt leider alle Recht!!!
    Aber auch ich kann nur bestätigen, wer einmal mit Ihr gesprochen hat, erkennt die Stimme immer wieder. Egal ob der Name Müller etc... ist.
    Es ist eben für schwarze Messen wichtig, das es ein Spitz oder Spitzähnlicher Hund ist, nur Dieser kann geopfert werden. googelt einmal Schwarze Messen und Ihr werdet es verstehen. Es ist einfach nur grausam und krank.
    L.G.
    Angelika

  • Warum um alles in der Welt glaubt einem keiner? Oder versucht einer (z.B. ein Journalist) nicht, der Sache nachzugehen, wenn er sie schon nicht glaubt? Ich hab in dieser Richtung das Eine oder Andere versucht, vor ca. 3 Jahren - ohne Erfolg ...


    :!:

  • Das verunsichert mich auf's tiefste, habe ich doch zur Zeit 11 schwarze Großspitzwelpen. Ich habe die Stimme noch nie gehört, aber ist es richtig, dass sie den Hund nicht selber abholen kann aufgrund von Unfall / Krankheit etc pp ? Wie kann man sie noch erkennen?
    Manche von den Käufern kommen schon seit letztem Jahr uns besuchen uns regelmäßig ABER ein Rüde ist noch zu vergeben ...... grusel

  • Das " vergnügen" :( mit dieser Dame hatte ich auch schon mal, damals wollte sie einen weißen Mittelspitz Rüden von uns haben.
    Inzwischen wird auf vielen Plattformen vor ihr gewarnt. Es sind auch nicht nur Spitze die sie aufkauft, sondern auch" Schnauzer, Pudel, Tibet Terrier ".


    Warum um alles in der Welt glaubt einem keiner? Oder versucht einer (z.B. ein Journalist) nicht, der Sache nachzugehen, wenn er sie schon nicht glaubt? Ich hab in dieser Richtung das Eine oder Andere versucht, vor ca. 3 Jahren - ohne Erfolg ...


    Weil die Kirche mit im Spiel ist. Da kommt auch ein Journalist nicht sehr weit.

  • Wie kommt ihr darauf das sie die spitze für schwarze messen brauch? In der ersten Mail steht ja nur das die 2 sich einig sind. Aber wie kommen die 2 da drauf? Es wird ja wohl kaum die Frau am Telefon gesagt haben ich werde den Hund opfern, foltern oder was auch immer. Wo kommt den die ursprungsidee der schwarzen messen her?


    Hat nichts damit zu tun das ich es nicht glaube.

  • Doch es stimmt leider. Es ist schon sehr lange her da hat mal ein Pfarrer der auch irgendwie darin involviert war/ist (meine ich) hier im Forum darüber geschrieben.
    Das ist aber schon ein paar Jahre her da sah hier das Forum auch noch etwas anders aus. Ich weiß auch das ein Spitzzüchter mal einen Schipperke da raus geholt hat (der Hund war durch tierärztlichen Nachweis in irgendeiner Form für diese Messe benutzt worden) und danach fürchterlichen Ärger mit der Justiz bekommen hatte. Gut der Spitzzüchter ist nicht gerade sanft mit diesen Leuten umgegangen.
    Also bitte nehmt die Warnungen bitte ernst, es ist leider kein böser Scherz.
    Gibt es hier eigentlich sowas wie ein Archiv wo man die ganz alten Beiträge nochmal recherchieren könnte?
    Gruß
    Jutta

  • @ Michaela
    erstens Mal erzählt zeitweise diese Dame selber, das Sie von Ihrer Mutter als Kind verhext worden ist und Sie nur so den Bann immer Verhindern kann. Zum Nächsten, ist vor vielen Jahren ( Mitte 1980 ) nachgeforscht worden und diese schwrzen Messen wreden von einem Priester im Saarland abgehalten. Nur damals dauert alles länger. Aber es kamen dann z.B. Briefe aus den Niederlanden und Belgien an, die warnten.
    @ leona, auch ich habe mit einem Journalisten gesprochen und Ihm alle Handynummern die ich habe, mmit Anschrift etc. gesendet. Er sagt immer, das ist zu wenig. Mehr konnte ich da nicht machen und selbst als mit Hilfe von Spitzfreunden der Schipperke daraus geholt wurde und wir Fakten hatten, waren Sie still. Zu diesem Thema, auch Familie Z. war nicht gerade freundlich hat hat ganz massiv zugeschlagen. Von unserem Spitzkollegen war es nur Eigenschutz, aber leider wurde er wegen Körperverletzung von Fam. Z. angezeigt.
    L.G.
    Angelika

  • Ja Geli, diese Erfahrung habe ich ähnlich gemacht.


    Die Journalisten brauchen Fakten - genauso wie die Polizei - und das heißt: Erst mal muss man dabei gewesen sein, alles andere ist kein Beweis ...


    Ob nun ein sog. "Pfarrer" dabei ist oder nicht interessiert für das Vorgehen der Presse nicht. Höchstens, wenn denn einer dabei sein sollte, dass man den diskret outet und ihm "von hinten links rum" auf die Finger schaut.


    kranxk

  • Ihr habt leider alle Recht!!!
    Aber auch ich kann nur bestätigen, wer einmal mit Ihr gesprochen hat, erkennt die Stimme immer wieder. Egal ob der Name Müller etc... ist.
    Es ist eben für schwarze Messen wichtig, das es ein Spitz oder Spitzähnlicher Hund ist, nur Dieser kann geopfert werden. googelt einmal Schwarze Messen und Ihr werdet es verstehen. Es ist einfach nur grausam und krank.
    L.G.
    Angelika


    Oh, okey, das ist natürlich was anderes.
    Wenn schon ein Welpe dort rausgeholt wurde, dann ist doch die Adresse der Dame bekannt?
    Warum tun sich nicht mal ein paar zusammen und besuchen die nette Familie?
    Man muss nicht handgreiflich werden, nur glaubwürdig schildern, was man tut, wenn nicht damit aufgehört wird.


    Ich mein, seids mir nicht böse aber nur weil in meinem Land das Tier eine Sache ist, keinerlei Rechte hat und Leute wie diese Dame unbehelligt machen können was sie möchten, muss ich mich doch noch lange nicht nach diesen fragewürdigen Gesetzen halten?
    Wenns jetzt morgen heisst, Arbeitslose darf man bewerfen, sehen wir dann auch zu? Nö, tun wir doch nicht, oder?
    Warum sehen wir also bei den Tieren zu?


    Also ich würde mich so einem "Besuch" anschliessen , macht wer mit?


    LG

  • Hallo Gudrun,
    das ist zwar sehr löblich das du dich mit einsetzten würdest aber glaub es mir das haben schon viele andere vor dir bereits versucht aber eben doch nicht den Erfolg erzielt den wir uns alle erhofft/gewünscht haben.
    Es bleibt uns allen eben nur übrig Augen und Ohren offen zu halten und wenn nötig Alle zu warnen.
    Gruß
    Jutta